Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Nordex: Noch vorsichtig bleiben!

Das vollständige Zahlenwerk des Windkraftanlagenherstellers Nordex (ISIN DE000A0D6554) liegt seit heute Früh auf dem Tisch, auch die Perspektiven für 2017 wurden wie angekündigt genannt. Die Aktie legt am Morgen zeitweise über fünf Prozent zu. Ist das der Beleg, dass man wieder einsteigen kann, dass die Reaktion auf die Umsatzwarnung der Vorwoche überzogen war? Jein.

Dass dieser Crash der Aktie um in der Spitze 37 Prozent binnen drei Tagen überzogen war, ist wohl wahr. Daraus aber abzuleiten, dass es nun zwingend wieder höher gehen müsse, ist gewagt. Denn jetzt sind hier die Leerverkäufer am Werk. Und wenn die eine eher kleine Aktie erst einmal in den Fängen haben, geben sie nicht unbedingt gleich wieder auf. Nordex könnte die Wende hinbekommen, ja. Aber sie muss nicht. An den Zahlen zu 2016 und den 2017er-Perspektiven würde es nicht scheitern:

 

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Da war eigentlich nichts Neues mehr gekommen. Umsatz 2016 +40 Prozent, EBITDA + 56 Prozent, Konzernüberschuss +82 Prozent gegenüber 2015. Für 2017 rechnet man mit einem Umsatz von 3,1 bis 3,3 Milliarden Euro, also mit der Größenordnung, die Ende letzter Woche genannt wurde (vorher 3,4 Milliarden), die Marge soll, wie schon letzten Donnerstagabend avisiert, zwischen 7,8 und 8,2 Prozent liegen. Also war das, was heute Früh präsentiert wurde, zwar keine negative Überraschung mehr, es war aber auch keine positive Überraschung dabei. Damit stellt sich den Marktteilnehmern die Frage:

Welches Kursniveau erschiene jetzt angemessen? War der Abverkauf übertrieben? Das scheint so. Aber bis wohin wäre jetzt nach oben wieder Luft? Das muss sich jetzt erst einmal einpendeln. Einige werden zugreifen, andere die schnellen Gewinne gleich wieder mitnehmen. Einige Leerverkäufer werden die Aktie eindecken, andere hier vielleicht schon wieder verkaufen. Das hier ist bislang nur eine Gegenbewegung auf den Selloff. Besser wäre, hier entweder eine richtige Bodenbildung zu sehen oder auf sichereren Boden zu warten, der erst gegeben wäre, wenn Nordex zumindest das markante Zwischentief vom November bei 17,23 Euro zurückerobert hätte.

 

Der DAX hat die 12.000 erreicht! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen