Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Nordex: Jetzt müssen die Bullen dranbleiben

Als wir gestern angesichts der wieder abdriftenden Nordex-Aktie betonten, dass diese nicht unter 18,80 Euro schließen dürfe, um die Chancen nach oben zu erhalten, hätten auch wir nicht gedacht, dass man das derart ausreizen würde: Mit 18,815 Euro ging Nordex gestern nur hauchdünn über der aktuell wichtigsten Unterstützung in Form der 20-Tage-Linie über die Ziellinie.

Heute steigt der Kurs. Gut so … aber jetzt müssen die Bullen auch dranbleiben. Meldungen über neue Aufträge kommen in regelmäßiger Folge. Was fehlt, ist die alte Zuversicht der Anleger, die, die Nordex 2014 und 2015 zum Überflieger gemacht hatte. Trotz der deutlich über dem aktuellen Kurs liegenden Kursziele der meisten Analysten ist man jetzt eher übervorsichtig. Dabei sieht es sogar im charttechnischen Mikrokosmos recht gut aus:

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem brandneuen Exklusiv-Report, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Denn ein erfolgreicher Test dieses 20-Tage-Durchschnitts von oben, der zugleich wieder nach oben gedreht hat, ist positiv. Der Begleitschutz des im Chart unten eingeblendeten, bullishen Trendfolge-Indikators MACD ist positiv. Aber das Momentum, die Schwungkraft, fehlt noch. Nordex muss jetzt zeitnah über das letzte Zwischenhoch vom 1.12. bei 19,87 Euro hinaus – dann wird das nächste Kursziel, die untere Begrenzung der alten Seitwärtsspanne im Bereich 21,70/22,10 Euro, wieder greifbar.

Was fehlt, ist wie gesagt nur die gute, alte „Goldgräberstimmung“ der Investoren. Es sind die negativen Statements des anstehenden, neuen US-Präsidenten, die da bremsen. Auch, wenn Nordex dessen Fürsprache nicht braucht, denn im Rest der Welt ist und bleibt die Windenergie auf dem Vormarsch. Diese Aktie hat also weiterhin tadellose Perspektiven. Aber kurzfristig bleibt es dabei: Dabei sein wäre zwar kein Fehler. Aber ohne Stoppkurs zu agieren, schon. Wir würden die Absicherung weiterhin bei 18,80 Euro auf Schlusskursbasis oder bei 18,50 Euro als Stop Loss belassen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen