Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Nio: Jetzt wird’s dünn!

Der Blick auf die Kurstafel dürfte Nio-Aktionären heute Tränen in die Augen treiben. Denn die Aktie verzeichnet ein Minus von rund fünf Prozent. Dadurch kosten die Papiere mittlerweile nur noch 17,46 USD. Die Bären haben die Bullen also in die Ecke gedrängt – können die sich aus der Umklammerung lösen?

Trading-Idee für spekulative Anleger: Seit Kriegsbeginn in der Ukraine explodieren die Energiepreise. Damit eröffnen sich für zahlreiche Aktien jetzt herausragende Gewinnchancen. Wir haben die aussichtsreichsten Kandidaten für Sie zusammengestellt. Hier geht´s zum Gratis-Download.

Kursverlauf von Nio der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Nio-Analyse einfach hier klicken.

Die übergeordnete Charttechnik hat sich mit diesem Abschlag verschlechtert. Bei Nio steht nämlich in Kürze der Test einer wichtigen Unterstützung auf der Tagesordnung. Schließlich ist das viel beachtete Ein-Monats-Tief nur noch rund sechs Prozent entfernt. Bei 16,54 USD liegt dieser Haltegriff. Auf uns warten also ein paar Tage voller Spannung.

Antizyklische Anleger könnten diesen Einbruch nun zum Kauf nutzen. Denn die Aktie befindet sich immer noch im Aufwärtstrend, da die 200-Tage-Linie derzeit bei 21,64 verläuft. Wem die ganze Sache nicht geheuer ist, kann sich heute auf die Schulter klopfen und vielleicht sein Baisse-Engagement verstärken.

Fazit: Nio kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier abrufen können.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X