Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Nikkei auf 6-Monats-Hoch – und jetzt?

Zuletzt zeigte sich der japanische Leitindex Nikkei 225 recht fest, der Chart zeigt es. Der kurzfristige Chart sieht allerdings bullisher aus, als der Blick aufs „große Bild“: Denn der im Chart sichtbare Break über die jüngsten Hochs ist kein Sprung auf neue Jahreshochs, sondern „nur“ auf ein neues 6-Monats-Hoch. Noch im April lagen die Notierungen höher.

Fundamentaldaten keineswegs überzeugend

Doch die Fundamentaldaten Japans sind keineswegs überzeugend. So hat die Wirtschaftspolitik des japanischen Premiers Shinzo Abe zwar eine Menge neuer Schulden für Japan gebracht – doch von gesundem, selbst tragenden Wirtschaftswachstum kann – noch? – keine Rede sein. Die Niedrigstzinspolitik hat die Bank of Japan der Fed sozusagen vorgemacht.

Die Folge: Inzwischen jahrzehntelange Stagnation, der höchste relative Schuldenstand der entwickelten Industriestaaten und eine zunehmend alternde Bevölkerung und ungünstige demographische Struktur. Für die Japaner selbst muss das nicht schlecht sein, der Lebensstandard ist schließlich hoch. Doch eine stagnierende Volkswirtschaft mit hohen Schulden ist nicht unbedingt die beste Voraussetzung für einen neuen Bullenmarkt.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen