Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Neues von Valneva: Ist die Aktie überhaupt noch zu retten?

Einst der Liebling deutscher Anleger hat sich der französische Impfstoffentwickler Valneva immer mehr zum Sorgenkind entwickelt. Zuletzt sorgte die Meldung, dass die Liefervereinbarung mit der EU wohl endgültig platzen wird, für eine rasante Talfahrt. Jetzt gibt es Neuigkeiten aus Großbritannien, die allerdings den Absturz der Aktie auch nicht stoppen können…

Großbritannien war das erste Land, das eine Liefervereinbarung mit Valneva abgeschlossen hatte, diese dann aber auch beinahe ebenso schnell wieder kündigen musste. Inzwischen hat Valnevas Impfstoff zwar die Zulassung von den britischen Behörden erhalten, dennoch ist eine Lieferung nach Großbritannien kein Thema mehr. Folgerichtig haben sich beide Parteien jetzt auf einen Vergleich geeinigt – über den allerdings Stillschweigen vereinbart wurde. 

An der Börse begann der Absturz Valnevas vor knapp einer Woche am Freitagabend. Notierte der Kurs am Freitag noch deutlich über der Elf-Euro-Marke, ging es am Montag im Tagesverlauf bis auf 7,65 Euro nach unten. Heute fällt der Kurs noch einmal mehr als drei Prozent und notiert nun sogar noch unter diesen bisherigen Wochentiefs. 

Unsere Empfehlung: Valneva-Aktionäre sind derzeit massiv verunsichert. Doch ist das wirklich das Ende für Valneva? Oder bietet sich hier sogar die Chance auf ein echtes Schnäppchen? Angesichts der aktuellen Dramatik haben wir die Aktie heute für Sie genau unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse finden Sie in unserer brandneuen Valneva-Sonderanalyse, die Sie heute ausnahmsweise kostenlos herunterladen können. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von Valneva der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Valneva-Analyse einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X