Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

NanoRepro muss harten Rückschlag einstecken!

Für NanoRepro ging es heute wieder unter die magische 2-Euro-Marke. Dafür musste das Unternehmen, das medizinische Schnelltests produziert, ein Minus von 1,98 Prozent hinnehmen und steckt nun bei 1,98 Euro fest. Das Allzeithoch von 3,90 Euro rückt damit wieder in weite Ferne und scheint außerhalb der Sichtweite zu geraten!

Anmerkung: Welches Biotech-Unternehmen die größten Chancen im Kampf gegen Corona hat, lesen Sie hier.

Kann NanoRepro jemals wieder in alte Sphären zurückkehren? Diese eindringliche Frage dürften sich die Aktionäre seit Tagen und Wochen stellen. Zu Beginn der Corona-Krise ging es für das deutsche Unternehmen innerhalb von einer Woche von 0,59 Euro auf starke 3,30 Euro hoch, zwischenzeitlich schloss der Kurs sogar mit 3,50 Euro. Seitdem ging es jedoch eher bergab.

Der Hochpunkt des Kurses ist zum März-Ende datiert, seitdem kämpft der Aktienkurs eigentlich nur noch zwischen 2,50 Euro und 2 Euro. Tendenziell geht es für NanoRepro im weiteren Verlauf also eher nach unten, unter die 2-Euro-Marke. Das dürfte die Anleger mittlerweile eher abschrecken und lässt nichts Gutes erahnen!

Fazit: Welches Unternehmen am meisten von der Corona-Bekämpfung profitieren dürfte, finden Sie in unserem brandneuen Sonderreport. Die Studie können Sie hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen