Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

NACH DATEN: ROHÖL ZIEHT WIEDER AN

Es wurde gefeiert wie die Wende hin zu einer anziehenden Nachfrage nach Rohöl, basierend auf einem wiederbelebten Wachstum der Weltwirtschaft. Doch es war nur eine einzige Woche, in der die Rohöl-Lagerbestände der USA gefallen waren. Die erste Woche nach sieben Wochen mit deutlichem Anstieg, der die Bestände auf ein Rekordhoch von über einer halben Milliarde Barrel gehoben hatte. Da macht sich ein Minus von knapp fünf Millionen Barrel eigentlich verschwindend aus. Aber man wollte die Unterstützung um 37,75 US-Dollar mit aller Macht verteidigen, suchte nach Argumenten dafür und fand sie in eben diesen gestern veröffentlichten Daten. Doch noch sind nur Unterstützungen verteidigt, entscheidende Widerstände im Gegenzug aber noch nicht genommen. Erst, wenn Rohöl Brent die 20-Tage-Linie (im Chart blau) bei aktuell knapp 40,50 US-Dollar auf Schlusskursbasis hinreichend deutlich bezwingen würde, wäre der Weg nach oben aus charttechnischer Sicht erst einmal frei.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen