Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Münchener Rück auf dem Weg nach unten!

Tieftraurige Gesichter gibt es heute bei Münchener Rück-Aktionären zu sehen. Schließlich kommt die Aktie mit einem Minus rund drei Prozent unter die Räder. Nur noch 213,90 EUR müssen nach diesem Abschlag für ein Wertpapier hingelegt werden. Ist das nun das Signal zum Einstieg oder sollten Anleger noch Vorsicht walten lassen?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Trotz dieser Verluste bleibt die übergeordnete Charttechnik positiv. Denn das Papier liegt immer noch in Schlagdistanz zu einem wichtigen Hoch. Unter dem Strich genügt ein Plus von rund vier für den Sprung auf ein neues Monatshoch. Der Titel hatte diesen Höchstwert zuletzt bei 221,60 EUR gefunden. Einige spannungsgeladene Tage warten also auf uns.

Zu beachten ist in jedem Fall der 200er-GD, der aktuell bei 241,08 EUR verläuft. Im großen Bild bestimmen daher Abwärtstrends das Geschehen. Die Kurspfeile im mittelfristigen Anlagehorizont zeigen nach oben, weil die Aktie oberhalb der dafür maßgeblichen 50-Tage-Linie bei derzeit 184,43 EUR notiert.

Fazit: In unserem brandaktuellen Sonderreport lesen Sie alles über die Corona-Krise und die Börsen. Hier kostenfrei lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen