Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Massive Aktienrückkäufe in den USA!

Es ist eine Gleichung, die Volks- und Betriebswirte direkt zu Beginn des Studiums lernen: Höhere Nachfrage bei gleichbleibendem Angebot erhöht tendenziell den Preis! Das gilt natürlich auch für den Aktienmarkt. Die Zahl der Aktien ist grundsätzlich begrenzt. Wenn nun schlagartig höhere Nachfrage auftritt, zieht das die Kurse nach oben. Der Chart des S&P 500 auf dieser Seite zeigt es sehr eindrucksvoll.

Und diese „höhere Nachfrage“ gab es in den letzten Quartalen in den USA von Seiten der Aktiengesellschaften selbst. Stichwort: „Aktienrückkäufe“. Viele Unternehmen haben ihre milliardenschweren Cash Flows nicht etwa dafür genutzt, in neue Maschinen etc. zu investieren – sondern sie haben die eigenen Aktien am freien Markt gekauft. Dies führte zu besagter „zusätzlicher Nachfrage“, die die Kurse steigen ließ.

USA: Aktienrückkäufe auf höchsten Stand seit 2007

Hier geht es um keine kleinen Summen, denn inzwischen liegt die Höhe der Aktienrückkäufe bei US-Unternehmen in etwa auf 10-Jahres-Hoch. Damit ist der Stand von vor der Finanzkrise wieder erreicht. Aktuell liegt das Niveau der Rückkäufe bei geschätzt 160 Mrd. Dollar pro Quartal! Und dies hat nicht nur einen kurstreibenden, sondern auch einen stabilisierenden Aspekt: Denn üblicherweise verkaufen die Unternehmen zurückgekaufte Aktien nicht wieder. Insofern wird das Angebot dieser Aktien an der Börse grundsätzlich verringert, was ebenfalls tendenziell kurstreibend ist.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen