Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Marktüberblick und Ausblick: Gold, Öl & Co.

Die Stärke des US-Dollars gegenüber dem Euro ging auch in der vorigen Woche weiter. So überraschte es wenig, dass die beiden Edelmetalle Gold und Silber weiter unter Druck geraten sind. Der Goldpreis hat sich nun der bereits in der vorigen Woche besprochenen, wichtigen Unterstützung im Bereich von 1.200 US-Dollar je Feinunze genähert und fand zumindest vorläufig etwas Unterstützung. Kurzfristig gehen wir im Laufe der Woche davon aus, dass wir eine technische Gegenreaktion in Richtung 1.230-1.240 US-Dollar bekommen sollten.

Der Ölpreis wird hingegen nicht vom steigenden US-Dollar belastet und konnte auch in den letzten Handelstagen weiter, wenn auch mäßig, an Wert zulegen.Im Bereich zwischen 50 und 52 US-Dollar je Barrel haben wir längerfristig wieder stärkere Widerstände vor uns, daher gehen wir derzeit davon aus, dass das Potenzial für einen weiteren Kursanstieg zumindest kurzfristig etwas gedämpft ist.

Jetzt für den Investoralert PREMIUM anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen