Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Marktüberblick und Ausblick: Devisen

Normalerweise führt die Relation des Britischen Pfunds zum Euro gegenüber den Währungspaaren Euro/US-Dollar und US-Dollar/Yen ein Mauerblümchen-Dasein. Aber seit dem britischen Referendum ist das anders. Hier spielt jetzt weiterhin die Musik. Und die Anleger fragen sich zu Recht, ob sich die Baisse des Pfunds trotz des bereits markanten Abstiegs des Kurses fortsetzen wird.

Dieser Chart auf Tagesbasis, der zeigt, wie viel Euro man für ein Britisches Pfund zu zahlen hätte, lässt eine leichte Gegenbewegung erkennen. Aber noch hat diese nicht die Dimension und Dynamik, um Zweifel zu schüren, dass es zu einem Test der nächstliegenden, mittel- und langfristig relevanten Supportzone 1,1345/1,1395 Euro kommen könnte (im Chart grün). Erst, wenn der Kurs die Widerstandszone zwischen 1,2250 und 1,2480 überwinden würde, wäre die Abwärtstendenz des Pfundes nennenswert unterbrochen.

Jetzt für den Investoralert PREMIUM anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen