Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Lufthansa nach den Zahlen: Sekt oder Selters?

Jetzt kommt es zum Schwur! Hält der seit Anfang 2017 bestehende Aufwärtstrend, der die Lufthansa-Aktie (ISIN: DE0008232125) zum Überflieger des DAX im vergangenen Jahr gemacht hatte? Dazu müsste die Aktie jetzt sofort nach oben hinaus, über die bei 27,30 Euro verlaufende Abwärtstrendlinie. Wenn das nicht gelingt, stünde dieser Aufwärtstrend, derzeit bei 25,50 Euro, im Feuer … und nur knapp darunter, bei 24,70 Euro, verläuft die wichtige 200-Tage-Linie. Würde die brechen, wäre die Aktie ein gefundenes Fressen für die Bären. Wer gewinnt?

Heute Früh kam die 2017er-Bilanz auf den Tisch. Umsatz und Gewinn hatten gegenüber 2016 markant zugelegt, aber das wusste man schon vorher. Der Nettogewinn lag leicht unter den Analystenprognosen, das bereinigte EBIT (Gewinn vor Steuern und Zinsen) leicht darüber. Abgehakt. Wichtiger ist, was für 2018 ansteht. Aber da erwartet die Lufthansa ein bereinigtes EBIT, das leicht unter dem des Jahres 2017 liegt. Dünn. Zu dünn? Einige werden mutmaßen, dass das Unternehmen bewusst tief stapelt. Immerhin hatte man das auch Anfang 2017 verkündet, am Ende wurden die Prognosen Quartal für Quartal angehoben. Doch ob das diesmal auch so laufen wird, ist nicht absehbar. Und könnte man das vorhersagen, die Lufthansa hätte das wohl auch so kommuniziert. Das Geschäft ist ein volatiles, da ist kaum etwas vorab in Stein gemeißelt. Und das ist eben das Problem:

Die Optimisten bleiben erst einmal optimistisch, die Skeptiker sehen keinen Grund, ihren Zweifel zu revidieren. Die Charttechnik wird also entscheiden. Sobald die Aktie über 27,30 Euro und damit über der Abwärtstrendlinie schießet, haben die Bullen gewonnen – unter 24,70 Euro die Bären. Bei dieser Perspektive wird sich das Stimmungsbild dem Chartbild anpassen, denn es würde beiden Seiten, den Bullen wie den Bären, grundsätzlich genug Munition liefern, um daraus einen größeren Impuls zu machen. Die kommenden Tage werden spannend. Achten sie vor allem darauf, wie sich die Aktie nach dem morgen anstehenden Verfalltermin an der Terminbörse verhält, der kann das Geschehen gerne kurzfristig verzerren!

 

Pünktlich zur Dividendensaison: Neue Exklusiv-Anleitung „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Hier gratis herunterladen.

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!