Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

K+S: Die Bullen kaufen sich aus der Gefahrenzone

Die Aktie des Salz- und Düngemittelproduzenten K+S (ISIN DE000KSAG888) hat sich am späten Vormittag an die Spitze der MDAX-Gewinner gesetzt. Neue Nachrichten von Unternehmensseite sind derzeit nicht zu finden, besondere Kursziel-Veränderungen seitens der Analysten gab es bislang auch nicht. Es scheint, als wäre sich das bullishe Lager bei dieser Aktie schlicht bewusst geworden, dass jetzt umgehend wieder Zug in den Kurs kommen muss um zu verhindern, dass der Aufwärtstrend bricht. Die potenzielle Gefahr sehen Sie im Chart:

Bei K+S hatte sich eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation ausgebildet. Eine markante Trendwendeformation nach unten – wenn deren Nackenlinie bei 22,20 Euro brechen würde. Mit dem aktuellen Kursanstieg aber bewegt sich die Aktie zügig aus der Gefahrenzone heraus. Das Niveau der rechten Schulter ist jetzt nach oben verlassen worden, zudem gelang so am Montag genau auf Höhe der wichtigen September-Aufwärtstrendlinie der Schwenk nach oben. Das sieht gut aus – aber die Käufer müssen jetzt am Ball bleiben.

Ideal wäre, wenn es gelingen würde, mit Schlusskursen über 25 Euro aus der monatelangen Handelsspanne der letzten Monate nach oben auszubrechen, dann wären auch Zukäufe zu überlegen. Aber so weit wird K+S nur kommen, wenn neben guten Quartalszahlen (die am 15. August erwartet werden) auch neue Nachrichten hinsichtlich der Suche nach einem kapitalkräftigen Großinvestor auf den Tisch kämen. Warten wir es mal ab, für den Moment ist die Kuh zumindest mal vom Eis.

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!