Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

K+S: Das muss jetzt halten … und das kann es auch

Eine dementierte Meldung, K+S (ISIN DE000KSAG888) würde den Zielen in der Salz-Sparte hinterherhinken, wirkte wie eine Vitaminspritze auf die Aktie. K+S betonte am Dienstag, man sei im Gegenteil im Bereich Salz auf einem guten Weg. Wer vorher ausstieg, stieg wieder ein, andere wurden aufmerksam und griffen zu. Und das bewirkte, dass eine Hürde überwunden wurde, die sonst vielleicht nicht so leicht hätte übersprungen werden können.

Aber diese Zone, die jetzt zur Unterstützung gewandelte Widerstandszone 22,90/23,00 Euro, muss jetzt auch den Gewinnmitnahmen standhalten, die auf zwei Tage mit kräftigem Plus folgten, denn eine Bullenfalle, ein kraftloses Zurücksacken unter diesen Bereich, würde psychologisch negativer wirken, als wäre K+S im Vorfeld an diesen Hürden wieder abgedreht. Klappt das?

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem soeben erschienenen Exklusiv-Report „Unsere Aktien-Tipps 2017“, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Die Chance ist nicht schlecht, dass es gelingt, diesen Ausbruch zu „zementieren“. Die Wetterlage deutet an, dass dieser Winter für die Salzsparte gut laufen könnte, im Bereich der Düngemittelsparte (Kali, das „K“ im Namen des Unternehmens) scheint sich momentan nichts Ungewöhnliches zu tun und das Momentum des Trends ist noch in Ordnung. Positiv ist zudem, dass der Anstieg über den Bereich 22,90/23,00 Euro mit anziehenden Umsätzen vonstattenging. Was sollte nicht passieren?

Die Aktie „darf“ durchaus kurzzeitig unter diesen Bereich rutschen, solange die Kreuzunterstützung aus dem Zwischenhoch von Anfang Dezember und der 20-Tage-Linie (22,37/22,47 Euro) nicht unterboten wird. Solange das gelingt, wäre man auch auf kurzfristiger Ebene noch im grünen Bereich und der Weg nach oben unverbaut, der mittelfristig durchaus in Richtung der nächsten markanteren Charthürden um 28 Euro führen könnte – was aber wohl nur realistisch ist, wenn K+S im Zuge der nächsten Bilanzdaten voll überzeugen kann.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen