Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Kosten die Banken dem DAX den Aufwärtstrend?

Der DAX tut sich schwer, die Zwischenhochs der vergangenen Monate nach oben zu durchbrechen. Aber am höchsten dieser Punkte, dem Zwischenhoch aus dem April bei 10.474 Punkten, muss er vorbei, wenn aus dem Anstieg der vergangenen Wochen ein echter Aufwärtstrend werden soll. Gestern war er fast dran, heute Vormittag scheint es jedoch, als würde er wieder nach unten abdrehen. Und wer ist Schuld?

Das können ja nur die Banken sein, würde man wohl denken. Immerhin hatten die beiden deutschen im DAX notierten großen Banken Deutsche Bank und Commerzbank nach dem Stresstest am Montagmorgen im Plus begonnen, haben dann aber ins Minus abgedreht und fallen heute, nachdem heute Früh die Commerzbank ihre Prognosen für das laufende Jahr gesenkt hat, weiter. Und diese Banken sind ja nicht unwichtig im DAX.

Dt. Bank und Commerzbank sind Fliegengewichte

Falsch … sie waren mal wichtig, aber heute beträgt das Gewicht der Deutschen Bank-Aktie im DAX nur knapp zwei Prozent. Was hieße: Fiele diese Aktie ganze zehn Prozent, würde sich das nur mit -0,2 Prozent im DAX niederschlagen. Und was die Commerzbank angeht: Mit einer Gewichtung von einem dreiviertel Prozent ist die nach der Lufthansa die am zweitniedrigsten gewichtete DAX-Aktie. Also:

Der Chart zeigt zwar, wie extrem schlechter als der DAX Selbst die Bank-Titel in den letzten zwölf Monaten gelaufen sind. Aber sie sind zu winzig, um ihn selbst nachhaltig zu bremsen. Und die mit eingeblendete Allianz-Aktie macht deutlich: Andere, dem Finanzbereich zuzuordnende Titel leiden keineswegs vergleichbar.

Diese Folge unangenehmer Nachrichten mag auf die Stimmung drücken, keine Frage, aber es sind nicht die Kurse dieser Aktien selbst, die den DAX unter Druck setzen. Was drückt, ist die Sorge, was sich aus dieser Entwicklung in der europäischen Finanzindustrie an Folgen für die gesamte Konjunktur ergeben kann. Und es ist zudem momentan ein unter Druck stehender Ölpreis, der, wie Sie im Marktüberblick oben sehen konnten, wichtige Unterstützungen gebrochen hat und suggeriert, dass die kurze Belebung der Weltwirtschaft womöglich schon wieder vorbei ist.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen