Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Kommt jetzt der endgültige Absturz bei Plug Power?

Lange konnten sich die Aktionäre des amerikanischen Herstellers von Brennstoffzellen über eine starke Hochphase an der Börse freuen. Doch seit einem Monat geht die Aktie fast kontinuierlich bergab. Zuletzt konnte man noch etwas gegensteuern, jetzt scheint es aber endgültig bergab zu gehen. Was dürfen wir noch von Plug Power erwarten?

Anmerkung der Redaktion: Nach dem herausragenden Jahr 2020 für Plug Power, werden aktuell weiterhin neue Maßstäbe gesetzt und die Aktie befindet sich auf einem Rekordniveau. Die Chancen, dass Plug Power auch 2021 zu den großen Favoriten gehört, ist sehr hoch. Unser aktueller Sonderreport behandelt die Aktien mit den größten Gewinnchancen in diesem Jahr. Hier geht’s zum Download.

Zum Ende der Woche sinkt der Aktienkurs um fast 2 Prozent und 0,59 Euro gegenüber dem Vortag. Dadurch liegt der Kurs aktuell bei 32,88 Euro. Innerhalb von einem Monat ist die Aktie somit um mehr als 40 Prozent in den Keller gegangen. Momentan ist das Kursniveau noch leicht über dem vor Beginn des Booms.

Zuletzt wurde bekannt, dass der US-Bundesstaat North Carolina für einen Millionenbetrag Plug Power Aktien erworben hat. Im Gegenzug trennte man sich von den Anteilen eines amerikanischen LKW-Herstellers. In genauer Anzahl legte sich der Bundesstaat 51.020 Aktien im Wert von 1,73 Millionen US-Dollar. Dies konnte jedoch nur für einen kleinen Schub sorgen.

Fazit: Plug Power ist immer noch eines der gefragtesten Unternehmen an der Börse. Doch zählt die Aktie auch zu den gefragtesten für das Jahr 2021? In unserem neuen Sonderreport können Sie lesen, welche Aktien im nächsten Jahr besonders vielversprechend sind. Hier kostenlos abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen