Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Kaufkurse? Das entscheidet sich genau jetzt!

Jetzt kommt es darauf an. Der Euro Stoxx 50 hatte am Montag fast punktgenau auf seinem bisherigen Jahrestief vom Februar (2.673 Punkte) aufgesetzt. Das ist die Chance, auf Höhe einer markanten charttechnischen Unterstützung die Wende nach oben hinzubekommen. Glaubt man denen, die sie mit aller Macht wollen, ist sie so gut wie vollzogen. Zwei Argumente werden ins Feld geführt:

Zum einen sei der „BrExit“ doch eigentlich gar nicht problematisch, weil er die EU wenig erschüttert und die Ratingagenturen das untermauern, indem sie Großbritannien abstufen und nicht die EU.

Zum anderen sei der Dienstag der ideale Tag für eine solche Wende. Der Schock kam am Freitag, die Nachwehen am Montag … der Dienstag sei da ein idealer Tag für einen neuen Aufwärtsimpuls, zumal er schließlich den Spitznamen Turnaround Tuesday“ habe.

Drei Elemente müssen passen

Reicht das bereits, um hier mit fliegenden Fahnen einzusteigen? Es kann reichen, muss aber nicht. Was es braucht, ist a) genug Barreserven bei den großen Adressen, b) genug Bereitschaft bei den potenziellen Käufern den Versuchen, dieses Referendum herunterzuspielen, zu glauben und c) ein Verschwinden des vorher heftigen Verkaufsdrucks.

Fehlt nur eines dieser drei Elemente, kann es zwar heute trotzdem aufwärts gehen. Aber das wäre dann nur eine Gegenreaktion, die alleine durch das Eindecken von Short-Positionen hervorgerufen werden könnte (wenn im Future Gewinne auf der Short-Seite mitgenommen werden sollen, muss man ein Gegengeschäft eingehen, sprich Long gehen, um sich so auf dem aktuellen Niveau neutral zu stellen und damit den Gewinn zu sichern). Und auf Höhe einer derart markanten charttechnischen Unterstützung wäre das alles, nur nicht ungewöhnlich. Solche Marken brechen selten gleich im ersten Anlauf.

Warten, ob auch die Offensive funktioniert

Wie ließe sich nun unterscheiden, ob wir hier nur eine solche kurze Gegenbewegung sehen oder die Wende hin zu einer mehrwöchigen Rallye? Es mag enttäuschen, aber die einzig ehrliche Antwort muss lauten: gar nicht. Also?

Also bietet es sich an zu prüfen, ob dieser „Turnaround Tuesday“ wirklich einer wird und ob der Euro Stoxx 50 dabei nun nicht nur Unterstützungen verteidigen, sondern auch Widerstände überwinden kann, was andeuten würde, dass die bullishe Seite auch imstande wäre, in die Offensive zu gehen. Eine aktuell taugliche Marke wäre da ein Schlusskurs über 2.800 Punkten und damit über dem Zwischentief vom Mitte Juni als nächstgelegenem, wichtigen Widerstand!

Mehr Tipps? Gerne. Die neueste Ausgabe unseres investoralert PREMIUM erscheint heute. Sichern Sie sich eine kostenlose Testphase:

investoralert PREMIUM

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen