Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Kapitalflüsse: Interessante Details!

Inzwischen habe ich mir die Daten zu den Kapitalströmen bei den europäischen ETFs genauer angeschaut und einige interessante Details gefunden, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. So hatte ich berichtet, dass es bei der Kategorie „ETFs auf Staatsanleihen“ letzten Monat den Zahlen von Lyxor ETF zufolge hohe Netto-Zuflüsse von 1,03 Mrd. Euro gab. Aber:

Anleger setzen verstärkt auf Emerging Markets

Dieser Anstieg kam keineswegs dadurch zustande, dass die Anleger auf vermeintlich sichere Bundesanleihen mit Negativ-Rendite setzten. Im Gegenteil: Aus dieser Kategorie gab es sogar Netto-Abflüsse. Stattdessen wurden verstärkt Anleihen der Emerging Markets (Brasilien, Russland, China, Indien sowie Thailand etc.) nachgefragt.

In dieser Kategorie gab es Netto-Zuflüsse von 1,3 Mrd. Euro. Das war mehr, als in ETFs auf US-Aktien investiert wurde (netto 555 Mio. Euro). Mit anderen Worten: Die Anleger wollen höhere Zinsen (wie es sie bei Anleihen der Emerging Markets gibt) – gehen damit aber auch höhere Risiken ein. Warum dann nicht direkt auf Aktien setzen? Da gibt es auch Risiken, dafür aber auch Chance auf Kursgewinn und manchmal Dividendenrenditen, die höher als Zinsen ausfallen (Beispiel Munich Re, siehe Chart).

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen