Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Kann man bei Silber noch einsteigen?

Eine Rallye bei Gold zieht fast immer auch markant steigende Kurse bei Silber nach sich. Mit einem Unterschied: Bei Silber geht es in aller Regel noch deutlich volatiler zu, denn der Markt ist enger. Diese höhere Schwankungsintensität hat den Vorteil, dass man prozentual mehr verdienen kann, öfter in Rücksetzer noch in eine Trendbewegung hineinkommt … aber auch weitere Stoppkurse setzen muss. Wenn man also daneben liegt, wird das hier in der Regel teurer. Und so stellt sich gerade jetzt die Frage:

Ist der Rücksetzer, den wir gerade sehen, eine perfekte Chance, um noch auf den Zug aufzuspringen … oder ist das ein Hinweis darauf, dass der Ausbruch des Silberpreises zu einer Bullenfalle wird?

Tendenziell „nur“ ein Rücksetzer

Für Letzteres gibt es noch keine konkreten Indizien. Es scheint eher, als habe man einfach zu massiv zugegriffen und so Gewinnmitnahmen provoziert. Denn die Tendenz, dass nun mehr Kapital in die „sicheren Häfen“ der Anleihen und Edelmetalle fließt, ist in den letzten Wochen recht konstant gewesen und ist zudem angesichts der kritischen Gesamtsituation an den Märkten nachvollziehbar. Und aus charttechnischer Sicht gibt es bei diesem aktuellen Aufwärtsschub nichts zu mäkeln:

In der Zeit zwischen Sommer 2013 und Herbst 2014 war der Bereich zwischen 18,20 und 18,60 US-Dollar eine massive Unterstützungszone gewesen. Als sie dann fiel, wurde ein ebenso massiver Widerstandsbereich daraus. Und nun ist Silber erstmals seit September 2014 wieder über diesen Bereich gelaufen – ein starkes Kaufsignal.

Mögliche Option: gestaffelt einsteigen

Dass der Kurs nun aktuell zurücksetzt, darf angesichts eines Anstiegs von über 20 Prozent binnen weniger Handelstage nicht überraschen. Wir meinen: Die Chance, dass Silber oberhalb dieser jetzt wieder zur Unterstützung gewordenen Zone 18,20/18,60 US-dollar wieder nach oben dreht, steht aktuell zumindest 60:40. Wer hier über den Einstieg nachdenkt, könnte es daher gestaffelt versuchen: Eine kleine Long-Position jetzt, ein möglicher Zukauf, wenn es näher an 18,20/18,60 US-Dollar geht und ein Stop Loss, der mit 17,80 US-Dollar in einem ausreichenden „Respekt-Abstand“ unter eben dieser entscheidenden Auffangzone läge. Aber denken Sie immer daran: Silber ist ein sehr spannendes, aber eben auch volatiles und damit riskantes Asset!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen