Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Jenoptik im Panikmodus!

Jenoptik-Aktionäre haben heute Morgen keinen Grund zu feiern. So rauscht der Kurs rund zwei Prozent in den Keller. Damit reduziert sich der Preis für einen Anteilsschein auf nur noch 20,86 EUR. Handelt es sich dabei nur um einen kurzen Rücksetzer oder ist das der Beginn eines Crashs?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Dieser Abverkauf hat die mittelfristige Charttechnik jetzt spürbar eingetrübt. Der Sicherheitsabstand zur nächsten Unterstützung hat sich nun nämlich noch einmal verringert. Derzeit reicht ein Rutsch von rund sechs Prozent, um auf neue 4-Wochen-Tiefs zu fallen. Dieser Bremsbereich ist bei 19,67 EUR zu finden. Es steht momentan also extrem viel auf dem Spiel.

Anleger, die von den Zukunftsaussichten von Jenoptik überzeugt sind, haben nun noch einmal die Chance zum günstigen Nachkauf. Schließlich gibt es heute einen ordentlichen Rabatt. Bearish eingestellte Börsianer erhalten heute dagegen kräftig Rückenwind.

Fazit: In unserem brandaktuellen Sonderreport lesen Sie alles über die Corona-Krise und die Börsen. Hier kostenfrei lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen