Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Jenoptik: Der Anfang vom Ende?

Kräftig auf die Anleger-Nase gibt heute für Jenoptik-Aktionäre. Derzeit notiert die Aktie nämlich rund vier Prozent im Minus. Damit ziert der Titel das Tabellenende der Rangliste. Gewinnt die Talfahrt damit an Geschwindigkeit?

Achtung: Jetzt einsteigen? Oder doch lieber alles Jenoptik-Aktien verkaufen? Unsere große Prognose finden Sie in der brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier kostenfrei lesen können.

Kursverlauf von Jenoptik der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Jenoptik-Analyse einfach hier klicken.

Deutlich verschlechtert hat sich durch diesen Kursrutsch die übergeordnete Technik. Jenoptik rast nämlich immer weiter auf eine wichtige Haltezone zu. Derzeit reicht ein Rutsch von rund drei Prozent, um auf neue 4-Wochen-Tiefs zu fallen. Diese letzte Bastion auf dem Weg nach unten stellt sich dem Kurs bei 20,42 EUR in den Weg. Die Spannung ist also kaum zu überbieten.

Anleger, die von den Zukunftsaussichten von Jenoptik überzeugt sind, haben nun noch einmal die Chance zum günstigen Nachkauf. Schließlich gibt es die Aktie heute mit einem kräftigen Nachlass. Wem die ganze Entwicklung bei Jenoptik eh spanisch vorkommt, sieht sich heute vermutlich bestätigt.

Fazit: Bei Jenoptik geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X