Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Ist PayPal im Crash-Modus?

Der Blick auf die Kurstafel dürfte PayPal-Aktionären heute Tränen in die Augen treiben. Immerhin steht für die Aktie ein Minus von rund sechs Prozent auf der Anzeigetafel. Die Anteilsscheine wechseln damit nun schon für 71,33 USD den Besitzer. Sehen wir hier nun Kaufkurse oder den Anfang vom Ende?

Trading-Idee für spekulative Anleger: Seit Kriegsbeginn in der Ukraine explodieren die Energiepreise. Damit eröffnen sich für zahlreiche Aktien jetzt herausragende Gewinnchancen. Wir haben die aussichtsreichsten Kandidaten für Sie zusammengestellt. Hier geht´s zum Gratis-Download.

Kursverlauf von PayPal der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche PayPal-Analyse einfach hier klicken.

Nach diesem Kursrutsch müssen sich die Bullen jetzt in Acht nehmen. Denn bis zur nächsten wichtigen Haltezone fehlt nicht mehr viel. Aktuell errechnet sich nur noch ein Abstand von rund 0,9 Prozent zum 4-Wochen-Tief. Diese Chartmarke liegt bei 70,73 USD. Wir stehen also unmittelbar vor der Entscheidung.

Trader, die gerne auf Turnarounds spekulieren, könnten die Korrektur zum Einstieg nutzen. Immerhin gibt es einen kräftigen Rabatt. Pessimisten freuen sich vermutlich über den Kursrutsch und sehen sich bestätigt.

Fazit: Wie es bei PayPal weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse. Hier kostenfrei lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X