Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Intel: In Deckung gehen ist angesagt!

Intel-Anteilseigner brauchen heute mal wieder starke Nerven. Immerhin verzeichnet die Aktie ein Minus von rund fünf Prozent. Damit fallen die Preise für ein Wertpapiert auf 25,41 USD. Müssen nun weitere Abschläge einkalkuliert werden?

Trading-Idee für spekulative Anleger: Seit Kriegsbeginn in der Ukraine explodieren die Energiepreise. Damit eröffnen sich für zahlreiche Aktien jetzt herausragende Gewinnchancen. Wir haben die aussichtsreichsten Kandidaten für Sie zusammengestellt. Hier geht´s zum Gratis-Download.

Kursverlauf von Intel der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Intel-Analyse einfach hier klicken.

Dieser Rücksetzer trübt die Perspektiven für die nächsten Tage. Denn bis zur nächsten wichtigen Haltezone fehlt nicht mehr viel. Schließlich ist das 4-Wochen-Tief nur noch rund 0,2 Prozent entfernt. Diese Chartmarke liegt bei 25,35 USD. Wir warten also gespannt auf die richtungsweise Entscheidung.

Anleger, die von den langfristigen Aussichten von Intel überzeugt sind, könnten die Korrektur zum Einstieg nutzen. Es gibt nämlich heute einen richtig fetten Rabatt. Wer der ganzen Sache ohnehin nicht traut, findet heute Bestätigung.

Tipp für spekulative Anleger: Erneuerbare Energien sind seit dem Ausbruch des Ukraine-Kriegs so gefragt wie noch nie. Dementsprechend explodieren die Aktien solcher Hersteller regelrecht. Wo jetzt die größten Gewinnchancen liegen, zeigen wir Ihnen völlig kostenlos in diesem brandaktuellen Spezialreport. Einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X