Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Industriemetalle rauf, Gold runter!

Gerade ist der Risiko-Appetit der Anleger weltweit gestiegen. Woher ich das weiß? Es gibt einige Indikatoren dafür. So gilt generell: Wenn „sichere“ Anleihen und Gold verkauft und riskante Aktien gekauft werden (messbar an den entsprechenden Kursbewegungen), dann spricht das für einen solchen erhöhten Risio-Appetit. Und genau das haben wir in den letzten Handelstagen gesehen.

Deutsche Privatanleger haben mehr Gold als die Bundesbank

Ich achte bei den Positionen meiner Empfehlungsliste darauf, dass mehrere mögliche Szenarien abgedeckt sind. So ist nun kurzfristig durchaus ein Fall des Goldpreises unter die 1.200er Marke drin (siehe dazu „Thema im Fokus“). Dennoch habe ich noch eine strategische Goldposition auf der Empfehlungsliste. Und zwar einen Schein, der einen Risikopuffer eingebaut hat. Da sehe ich es gelassen, wenn zwischenzeitlich gewisse Buchverluste eintreten.

Im Gegenzug bietet eine solche Position aber die Möglichkeit, grundsätzlich bullish bei Gold zu sein, ohne sich über Korrekturphasen direkt aufregen zu müssen. Denn langfristig bin ich angesichts der sehr laxen Geldpolitik der großen Notenbanken weiter eher bullish für Gold. Und nicht nur ich: Laut neuen Zahlen haben deutsche Privatanleger in den letzten Jahren verstärkt Gold in physischer Form gekauft. Rund 4.705 Tonnen Goldbarren und Goldmünzen sollen deutsche Anleger privat besitzen. Diese Zahl liegt über dem offiziellen Goldbesitz der Bundesbank.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!