Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Immobilienblase? Bundesbank warnt!

Es ist kein Geheimnis, dass die Preise für deutsche Immobilien in Großstadtlagen in den letzten Jahren und Jahrzehnten stärker gestiegen sind als die allgemeine Inflationsrate. Dieser Trend wurde durch die Niedrigstzinspolitik noch angefacht, da dadurch viel mehr Hauskäufer auf den Plan treten konnten. So erfreulich diese Entwicklung für die neuen Eigenheimbesitzer ist – es gibt auch Risiken:

Deutscher Immobilienmarkt: Droht eine Blase?

Und das sage nicht ich, sondern die Bundesbank. Diese hat sich in einer Analyse mit der Situation des deutschen Immobilienmarktes beschäftigt. Von einer Blase, die bald platzen wird, war zwar nicht die Rede. Doch die Bundesbank sieht Gefahren und thematisiert diese auch. Kein Wunder: Auch am Immobilienmarkt wachsen die Bäume nicht in den Himmel!

Im Rahmen einer vernünftigen Anlagestrategie haben Immobilien Ihren Platz. Doch nachdem die Preise schon so stark gestiegen sind, sollten Anleger nicht blind auf Immobilien setzen. Und auch Bundesanleihen sind beim derzeitigen Zinsniveau nicht attraktiv. Vor diesem Hintergrund sind deutsche Aktien durchaus interessant. Auch vor dem Hintergrund, dass der DAX (siehe Chart) anders als Dow Jones & Co. (siehe vorige Seite) noch kein neues Allzeithoch markiert hat.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen