Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Immobilienaktien im Blick

Mit Immobilienaktien hat sich in den vergangenen Jahren ordentlich Geld verdienen lassen. So hat sich der Aktienkurs des Schwergewichts Vonovia (siehe Chart) in den letzten 3 Jahren rund verdoppelt. Diese Aktien haben natürlich von den Preissteigerungen am deutschen Immobilienmarkt profitiert. Und auch institutionelle Anleger setzen gerne auf Immobilien. In Form von Aktien geht dies sehr leicht:

Denn ein institutioneller Anleger braucht nur auf den Nettoinventarwert („Net Asset Value“, deshalb Abkürzung NAV) zu schauen. Dieser bezeichnet bei Immobilienaktien den Wert der Immobilien im Besitz abzüglich der Schulden. Dieser NAV kann dann durch die Zahl der Aktien geteilt werden und es errechnet sich dann eine Kennzahl pro Aktie. Dann ist die Überlegung diese:

Achten Sie bei Immobilienaktien auf diese Kennzahl

Liegt der NAV pro Aktie unter dem jeweiligen Aktienkurs, dann handelt es sich um eine chancenreiche Anlage! Denn NAV unter Aktienkurs bedeutet nichts anderes, als dass Sie die der Firma gehörenden Immobilien mit einem Discount kaufen können. Natürlich nur unter der Annahme, dass der Wert der Immobilien im Besitz des Unternehmens passend zum aktuellen Marktwert bilanziert ist. Derzeit sieht es aber eher anders aus: Statt Discount heißt es „Aufschlag“ auf den NAV. Hier gilt es natürlich im Einzelfall zu prüfen, wie die Lage bei den unterschiedlichen Immobilienaktien ist.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen