Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

iBio: Rein, rein, rein!

Corona bestimmt auch an diesem Wochenende das Leben in Europa und erstmals auch den USA. Italien macht komplett dicht und die Staaten sind mittlerweile auf Rang vier vorgerückt, was die Infizierten angeht. Klar, dass zahlreiche Unternehmen an einem Gegenmittel gegen diesen todbringenden Virus forschen.

iBio ist unmittelbar an einem Medikament zu Bekämpfung von Covid 19 beteiligt. Lesen Sie hier alles über das Unternehmen und die Aktie.

Zwischen Mitte 2018 und Februar 2019 pendelte die iBio-Aktien zwischen 0,50 und 1,00 Euro, ehe der Ausbruch der Corona-Pandemie alles veränderte! Innerhalb von drei Tagen schoss der Kurs zeitweise auf über 3,40 Euro. Mal eben eine Versiebenfachung! Seitdem ist die Aktie etwas zur Ruhe gekommen und hat auf zuletzt 1,27 Euro zurückgesetzt. Doch derzeit kursieren schon wieder Gerüchte, dass dem Unternehmen nächste Woche der Durchbruch gelingen könnte. Vielleicht ist das aktuelle Niveau die letzte Chance, noch günstig reinzukommen.

iBio ist ein führender Anbieter im Bereich pflanzlicher Pharmazeutika. Das Unternehmen entwickelt Anwendungen für pharmazeutische Produkte mithilfe einer eigenen Technologieplattform. Diese Technologie dient zur Herstellung von Biologika, therapeutischer Proteine und vor allem Impfstoffe.

Eine genaue Analyse zu iBio finden Sie in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenlos anfordern.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen