Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Hören Sie nicht auf die Medien – einzig die trends zählen!

Die vergangenen Tage beweisen wieder einmal eindrucksvoll, wie unsinnig die Versuche der Medien sind, die Bewegungen an den Aktienmärkten zu erklären. Hieß in der vergangenen Woche noch: „Der schwache Ölpreis belastet“, fallen die Kurse in den letzten Stunden, obwohl sich Öl zuletzt deutlich verteuert hat. Sie wissen es besser:

Solche Erklärungen können immer nur nachgeschoben werden! Sie sind nichts weiter als eine Lebensberechtigung für die unzähligen Börsenberichterstatter oder „Analysten“. Einen wirklichen Nutzen für Ihren Anlageerfolg liefern diese Erklärungsversuche nicht wirklich. Daher beschränken wir uns im Projekt: Börsenmillion auf das Identifzieren von Kurs-Trends. Denn nur in Trends können Sie wirklich Geld verdienen. Das bedeutet:

Auch wenn sich die Börsen in dieser Woche etwas beruhigt haben, zeigen die Trends weiter nach unten. Daran besteht seit Anfang des Jahres kein Zweifel mehr. Allerdings ist eine größere technische Erholung nach wie vor überfällig, ehe es dann weiter bergab gehen dürfte. Ich sehe allerdings gute Chancen, dass die Börsen noch im Frühjahr ihr Tief ausloten. Denn historisch ist der März prädestiniert für eine langfristige Aufwärtstrendwende.

Jetzt für das Projekt Börsenmillion anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen