Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Hintergründe zum heutigen US-Wahltag

Es sieht so aus, als ob die Märkte einen Wahlsieg von Hillary Clinton einpreisen. Das zeigen die Zuwächse bei Dow Jones und S&P 500 gestern Abend. Und auch der US-Dollar hat sich zuletzt recht fest gezeigt. Damit könnte ein Wahlsieg Clintons durchaus den Startschuss für eine etwas vorgezogene Jahresend-Rallye geben. Doch an dieser Stelle eine Warnung:

Wahlmänner-Stimmen sind entscheidend!

In der Tat sieht es so aus, als ob Hillary Clinton das Rennen machen wird. Doch sicher ist das keineswegs. Und Sie sollten auch nicht vergessen, dass in den USA auf Bundesstaaten-Ebene gewählt wird. Die Mehrheit aller Wähler zu gewinnen, muss nicht wahlentscheidend sein.

Es geht darum, die Mehrheit der Wahlmänner-Stimmen zu erhalten. Und da kommt es bei dieser Wahl entscheidend auf die sogenannten „Swing States“ wie Florida mit wechselnden Präferenzen in Bezug auf die Parteien an. Ich bleibe deshalb dabei, unmittelbar vor Bekanntgabe des Wahlergebnisses möchte ich keine neuen Positionen eingehen und halte die für empfehlenswert, auch wenn dann der erste Gewinn bei einer neuen Position verpasst wird.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen