Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Heute sehr wichtig: US-Arbeitsmarktdaten!

Es ist wieder einmal so weit: Heute stehen die für die Märkte potenziell sehr wichtigen US-Arbeitsmarktdaten an. Gegen 14:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit war wieder so weit. Es dürfte insbesondere wieder exakt eine Zahl sein, auf die die Trader und Investoren weltweit warten: Die Zahl der neu geschaffenen Stellen!

Zahl der neu geschaffenen Stellen im Fokus der Anleger!

Zuletzt lag diese „Zahl der neu geschaffenen Stellen“ bei 227.000. Dies bedeutet, dass in einem Monat exakt 227.000 Stellen außerhalb des Sektors Landwirtschaft in den USA neu geschaffen worden sind. Hier gilt natürlich: Je höher diese Zahl, desto stärker wird die US-Volkswirtschaft eingeschätzt. Nach dem Motto: Wenn es der Wirtschaft gut geht, gibt es neue Arbeitsplätze.

Für die Marktteilnehmer(innen) gilt es, die heute anstehende Zahl in erster Linie mit den Erwartungen (diese liegen bei knapp 200.000 neu geschaffenen Stellen) abzugleichen. Und es gilt auch darauf zu achten, ob der Wert für den Vormonat möglicherweise deutlicher revidiert wird. Generell gilt: Hohe Zuwächse bei der Zahl der neuen Stellen sind tendenziell bullish für Dow Jones und Dollar. Doch wenn es „zu gut“ ist, dann könnte das wiederum Ängste über stärker steigende Zinsen anfachen.

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen