Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

HelloFresh: Jetzt wird’s dünn!

Aktionäre, die HelloFresh im Depot haben, dürfte es heute die Laune verhageln. So verzeichnet die Aktie ein Minus von rund vier Prozent. Die Papiere kosten damit nur noch 33,42 EUR. Geben die Bären nun dauerhaft den Ton an oder können die Bullen in Kürze zurückschlagen?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei HelloFresh jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unsere brandaktuelle Sonderanalyse, die Sie hier kostenlos abrufen können.

Kursverlauf von HelloFresh der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche HelloFresh-Analyse einfach hier klicken.

Nach diesem Kursrutsch müssen sich die Bullen jetzt in Acht nehmen. Denn es fehlen nur geringfügige Verluste für neue Verkaufssignale. Aus heutiger Sicht müsste die Aktie nur rund fünf Prozent zurücksetzen, um neue Monatstiefs herauszubilden. Auf 31,69 EUR stellt sich dieser markante Umkehrpunkt. Damit ist nun die Frage zu klären, ob sich die Gewitterwolken endgültig verziehen.

Wichtig ist aktuell auch der 200-Tage-Durchschnittskurs von 66,43 EUR. Nach allgemeiner Auffassung gelten für HelloFresh damit Abwärtstrends. Da die Aktie unter ihrer 50-Tage-Linie liegt, sind die Trends im kürzeren Zeitfenster negativ.

Fazit: Bei HelloFresh geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X