Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Halten die Bullen die Rallye am Leben?

Nach einer der schwächsten Börsenwochen folgte schlagartig eine der besten der letzten Jahre. Die Bullen versuchen erneut die Rallye am Leben zu erhalten und setzen alles daran erneut die Höchststände eventuell zu testen. Fakt bleibt aber, dass der Markt aktuell vor allem für mittel- und längerfristig orientierte Händler irrsinnig schwer zu handhaben ist. Wir haben enorm Volatilitäten in den Indizes und sowohl Bullen als auch Bären werden in beide Richtungen gerne mal ausgestoppt, bevor es dann wieder in die Gegenrichtung geht. Eine gute Performance ist derzeit hauptsächlich mit kurzfristigem Handel zu verdienen. Ansonsten bleibt eher der Weg zu einer hohen Cashquote.

Wie es mit den Märkten weitergeht ist völlig unklar. Neue Longs nach so einer starken Woche aufzubauen könnte ein Fehler sein und sich gegen den Aufwärtsimpuls zu stellen und einfach drauf hin zu shorten ebenfalls. Aktuell macht es also Sinn etwas abzuwarten, bis wir genauere Signale über die weitere Richtung der Börsen erhalten.

DAX – Auch am deutschen Markt sahen wir diese Woche gute Zugewinne. Zwar nicht in gleicher Höhe wie in den USA, jedoch waren deutlich positive Impulse zu spüren. Dennoch scheint es hier eher so, als würde sich im Tageschart eher eine bärische Flagge bilden. Die nächsten größeren Widerstände befinden sich bei rund 9180.

S&P 500 – Unglaublich aber wahr. Wieder einmal bekommen wir hier eine sehr ungeliebte V-Formation, von der die wenigsten Trader wirklich profitieren konnten. Wir sind nun nur noch knapp 2 Prozent vom Allzeithoch entfernt und die Bullen zeigen sich von ihrer starken Seite. Dennoch brauchen wir ein neues Hoch, um wieder ein klares Signal in Richtung weiterer Anstiege zu bekommen.

Gold – Die wichtigen gleitenden Durchschnitte im Tageschart wurden zu Ende der Woche nach unten gebrochen und der Wochenchart sieht schon lange nicht mehr gut aus. Hier scheint es wohl eher weiter in Richtung Süden zu gehen.

Light Sweet Crude Oil – Eine weitere bärische Konsolidierung könnte bereits Anfang der kommenden Handelswoche nach unten gebrochen werden. Unter 80 dürfte die Reise nach unten wohl rasch weitergehen. (Ausgabe vom 27.10.2014)

Konkrete Setups finden Sie Woche für Woche im kostenlosen investoralert.de! Melden Sie sich hier an.

 

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen