Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

GOLD: DIE BULLEN GERATEN IN DIE DEFENSIVE

Während die Aktienmärkte durch den Schwung der gestrigen Aufholjagd heute im Plus gestartet sind, gerät der Goldpreis jetzt unter Druck. Unter einen Druck, der nun auch charttechnische Konsequenzen haben kann. Es ist eine typische Reaktion: Wenn die Aktien steigen, braucht man den vermeintlich „sicheren Hafen“ Gold nicht mehr – und schon wird dort verkauft. Sie sehen, dass Gold bereits seit einigen Tagen sukzessive niedrigere Tageshochs ausbildet. Und jetzt wird es für die bullishe Seite eng: Eine kleine Dreiecksformation droht nach unten verlassen zu werden. Und sollte Gold die bisherigen Verlaufstiefs des Monats bei 1.224 US-Dollar durchbrechen, wäre der Weg nach unten erst einmal frei. Dann dürften nicht wenige kurzfristig agierende Marktteilnehmer die Seiten wechseln und als nächstes charttechnisches Kursziel das Zwischenhoch vom vergangenen Mai bei 1.192 US-Dollar angepeilt werden.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!