Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

GFT: Der Anfang vom Ende?

Für GFT-Anleger wäre schwarze Kleidung heute angemessen. Schließlich wird die Aktie rund sechs Prozent herunterprügelt. Dadurch kosten die Papiere mittlerweile nur noch 38,30 EUR. Hier sehen wir nun also einen offenen Schlagabtausch zwischen Bullen und Bären.

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei GFT jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unsere brandaktuelle Sonderanalyse, die Sie hier kostenlos abrufen können.

Kursverlauf von GFT der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche GFT-Analyse einfach hier klicken.

Die mittelfristigen Aussichten haben sich durch diese Verluste verschlechtert. GFT rast nämlich immer weiter auf eine wichtige Haltezone zu. Schließlich genügt ein weiterer Rutsch von rund 0,4 Prozent, um das aktuelle 4-Wochen-Tief zu unterbieten. Diese Marke wurde bei 38,15 EUR markiert. Es könnte kurzfristig also mächtig knallen bei GFT.

Anleger, die von den langfristigen Aussichten von GFT überzeugt sind, könnten die Korrektur zum Einstieg nutzen. Schließlich gibt es heute einen ordentlichen Rabatt. Ohnehin skeptisch eingestelle Börsianer fühlen sich durch den heutigen Abschlag vermutlich bestätigt.

Fazit: Bei GFT geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X