Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

GFT: Bringen Sie sich in Sicherheit!

GFT-Aktionäre müssen heute krisenfest sein. Denn der Kurs notiert rund vier Prozent in der Verlustzone. 8,15X kostet damit nur noch 8,15 EUR. Müssen nun weitere Abschläge einkalkuliert werden?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Angesichts dieses Ausverkaufs sollten sich die Bullen jetzt erst einmal ein sicheres Plätzchen suchen. GFT hat nämlich nur noch wenig Luft bis zu einer wichtigen Unterstützung. Schließlich verläuft das 4-Wochen-Tief nur noch rund drei Prozent unter dem aktuellen Niveau. Bei 7,92 EUR liegt dieser markante Punkt. Die Luft knistert also förmlich!

Für die übergeordnete Perspektive wird häufig der gleitende Durchschnitt 200 bei derzeit 10,39 EUR analysiert. Langfristige Abwärtstrends dominieren demnach das übergeordnete Geschehen. Da die Aktie unterhalb ihrer 50-Tage-Linie verläuft, steht die Börsenampel für die mittelfristige Perspektive auf rot.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen