Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

GFT auf Tauchstation!

GFT-Aktionäre waren heute echtes Bärenfutter. Denn die Aktie fristet derzeit ein Schattendasein mit einem Minus von rund acht Prozent. Auf 28,15 EUR reduziert sich damit der Preis für ein Wertpapier. Ist das der Beginn eines Crashs?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei GFT jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unsere brandaktuelle Sonderanalyse, die Sie hier kostenlos abrufen können.

Kursverlauf von GFT der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche GFT-Analyse einfach hier klicken.

Optimistische Anleger erhalten durch diesen Ausverkauf jetzt erst einmal einen Dämpfer. Denn eine wichtige Unterstützung ist nun zum Greifen nahe. Schließlich ist das 4-Wochen-Tief nur noch rund 0,5 Prozent entfernt. Der Titel hatte diesen Tiefpunkt bisher bei 28,00 gefunden. Für Spannung ist in den kommenden Tagen also gesorgt.

Anleger, die mutig genug sind, erhalten heute abermals eine Einstiegsgelegenheit. Immerhin gibt es einen kräftigen Rabatt. Wer dagegen eh skeptisch ist, für den ist der heutige Tag eine Bestätigung.

Fazit: Bei GFT geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X