Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Gestern standen diese Daten an

Gestern war nicht nur Freitag der 13. – sondern an der Wall Street standen auch eine ganze Reihe von Wirtschaftsdaten an. Von größerem Interesse der Wall Street könnten zunächst einmal die anstehenden Zahlen zur Entwicklung der Erzeugerpreise sein.

Wie entwickeln sich die Erzeugerpreise in den USA?

Diese sind zuletzt auf Monatsbasis um 0,4% und auf Jahresbasis um 1,3% gestiegen. Die Prognose für den neuen Jahreswert liegt im Bereich 1,6%. Sollte das so kommen, würde das ein „weiter so“ der Fed bestätigen. Damit wäre es in Bezug auf den Zinserhöhungskurs eine Bestätigung. Fragen in Bezug auf das Tempo der Zinserhöhungen könnten aufkommen, wenn die Erzeugerpreise deutlich weniger als 1,3% steigen würden.

Dann stehen noch Zahlen zur Entwicklung der Einzelhandelsumsätze in den USA an (und der private Konsum ist für die US-Volkswirtschaft zentral!). Zudem gibt es neue CoT-Daten.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen