Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Fraport: Das hat gesessen!

Fraport-Aktionäre dürften heute regelrecht verzweifeln. Schließlich geht die Aktie rund vier Prozent in den Keller. Damit verbilligen sich die Anteilsscheine auf nur noch 50,16 EUR. Ist das der Beginn einer längeren Talfahrt?

Anleger-Tipp: Bereiten Sie Ihr Depot auf einen möglichen Lockdown vor! Einfach hier klicken und Sonderstudie gratis anfordern!

Dieser Rücksetzer trübt die Perspektiven für die nächsten Tage. Fraport hat nämlich nur noch wenig Luft bis zu einer wichtigen Unterstützung. Nur noch rund vier Prozent entfernt ist schließlich das 4-Wochen-Tief. Der Titel hatte diesen Tiefpunkt bisher bei 48,06 gefunden. Der Krimi dürfte also in den kommenden Tagen weiter gehen.

Für die übergeordnete Perspektive wird häufig der gleitende Durchschnitt 200 bei derzeit 46,11 EUR analysiert. Langfristige Aufwärtstrends dominieren demnach das übergeordnete Geschehen. Weil die Aktie derzeit unter ihrer 50-Tage-Linie notiert, gelten im mittelfristigen Zeitfenster Abwärtstrends.

Kommt jetzt doch noch ein harter Lockdown? Lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport mit welchen Aktien Sie Ihr Depot auf die Überholspur führen. Einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen