Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Fraport: Anschnallen angesagt!

Verzweiflung macht sich breit bei Fraport-Aktionären. Immerhin wird die Aktie mit einem Minus von rund sieben Prozent abgestraft. Der Preis für ein Papier liegt damit jetzt nur noch bei 46,48 EUR. Sehen wir hier nun Kaufkurse oder den Anfang vom Ende?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei Fraport jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unsere brandaktuelle Sonderanalyse, die Sie hier kostenlos abrufen können.

Kursverlauf von Fraport der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Fraport-Analyse einfach hier klicken.

Dieser Kursrutsch hat die mittelfristigen Aussichten merklich getrübt. Da sich Fraport mit großen Schritten auf eine wichtige Haltezone zu bewegt. Mittlerweile errechnet sich nur noch ein Sicherheitsabstand von rund 0,5 Prozent zum niedrigsten Stand der vergangenen vier Wochen. Diese letzte Bastion auf dem Weg nach unten stellt sich dem Kurs bei 46,25 EUR in den Weg. Damit ist nun die Frage zu klären, ob sich die Gewitterwolken endgültig verziehen.

Mittelfristig orientierte Anleger, die auf ein günstiges Einstiegsniveau gewartet haben, sollten schon einmal die Ordermaske öffnen. Immerhin erhalten Sie bei der Aktie einen ordentlichen Nachlass. Wer dagegen eh skeptisch ist, für den ist der heutige Tag eine Bestätigung.

Fazit: Wie es bei Fraport weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse. Hier kostenfrei lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X