Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Facebook: Es wird eng – der Genickschlag kam nach den Zahlen!

Wir hatten gestern einige Minuten nach Veröffentlichung der Facebook-Ergebnisse für das dritte Quartal eine Vorab-Analyse vollzogen, in der wir betont hatten, was man im Chart deutlich sehen kann:

Facebook sollte heute tunlichst steigen, damit die wichtige, bei 124 US-Dollar verlaufende Aufwärtstrendlinie nicht bricht. Aber das ist nun höchst unwahrscheinlich. Denn zwei Stunden später, am Ende des nachbörslichen US-Handels, sah es so aus, als würde genau das passieren: der Bruch des Aufwärtstrends. Warum? Die Zahlen waren doch gut?

Stimmt, die Ergebnisse für das dritte Quartal schon. Aber der Ausblick, der danach im Rahmen des sogenannten Conference Calls gegeben wurde, war es nicht. Konkret:

 

Sie wollen Ihre Erfolge am Aktienmarkt optimieren? Sie suchen nach einer klaren Strategie? So manche Frage blieb bislang offen? Laden Sie sich doch einfach unseren Gratis-Sonderreport „Unerkannte Werte und Verborgene Trends“ herunter. Hier geht’s zum Download:

Anlegerverlag Gratis-Report

 

Facebook teilte mit, dass das Umsatzwachstum im vierten Quartal wohl nachlassen werde. Und schlimmer noch: Ab Mitte 2017 rechne man damit, dass sich das Wachstum des Werbeumsatzes bedeutend abschwächen werde, so dass Werbung ein weniger signifikantes Element der Umsätze sein werde.

Das saß. Die Aktie, die zuvor im nachbörslichen Handel noch nach kurzem Ausflug nach unten ins Plus gedreht hatte, sackte durch wie ein Stein und notierte am Ende des Spät-Handels ganze acht Prozent im Minus, was einem Kurs von 117 US-Dollar entsprach. Und jetzt sehen Sie sich den Chart an:

Das rote „X“ markiert das nachbörslich erreichte Niveau. Würde dieses Niveau auch im regulären Handel heute Nachmittag erreicht, hieße das, dass die aus dem Herbst 2015 stammende Aufwärtstrendlinie hinüber wäre. Das kann leicht zu einer Kettenreaktion aus ausgelösten Stop Loss-Orders führen, daher:

Hier besser nicht ins fallende Messer greifen. Dieses Statement zu den Werbeeinnahmen ist ein Schlag ins Kontor, der schnell verdaut sein kann … aber nicht muss!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen