Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Evotec: Noch einmal 50 Prozent Luft nach oben? Unmöglich wäre das nicht!

Die erneute Anhebung der Umsatz- und Gewinnprognose sorgte am Mittwoch dafür, dass die ohnehin im Steigflug begriffene Aktie des Wirkstoff-Forschungsunternehmens Evotec (ISIN: DE0005664809) das bisherige Jahreshoch (14,71 Euro) mit Schwung überwand. Die blitzschnelle Integration des gerade übernommenen US-Unternehmens Aptuit machte diese Anhebung möglich.

Gestern auf Platz 1 der TecDAX-Gewinner, liegt Evotec heute schon wieder vorne. Diese Hausse ist beeindruckend. Und wenn man sich nur alleine die Charttechnik vornimmt, wäre sie nicht nur noch nicht vorbei – es wären noch fast 50 Prozent Luft nach oben. Ist das realistisch? Was die fundamentale Entwicklung angeht, wäre das zwar überzogen, wenn man davon ausginge, dass dieser Anstieg im Eiltempo vonstattengeht. Aber das muss er ja nicht. Wir sprechend hier von einem grundsätzlichen Kursziel, das nicht zwingend erreicht werden MUSS. Und voraussehen, in welchem Tempo das ablaufen würde, kann man natürlich nicht. Aber es ist schon interessant, was uns ein gezielt langfristiger Chart der Aktie zeigt. Sehen wir mal hin:

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wir haben hier einen Chart auf Monatsbasis seit November 2000. Evotec hatte einige Monate zuvor sogar mal die 100 Euro-Marke überwunden, aber das haben wir herausgenommen, weil man sonst kaum noch etwas in den aktuell entscheidenden, „unteren Regionen“ erkennen könnte. Sie sehen: Der Bereich, in dem Evotec im Juli erst einmal in eine Korrektur überging, wirkte im kurzfristigen Chart, als wäre das Hoch einfach „irgendwo“ entstanden, weil den Käufern die Puste ausging. Mag zwar sein, aber es scheint, als hätten da doch einige auf den Langfrist-Chart geschaut, um eine Basis für ihre Gewinnmitnahmen zu finden:

Die Zone 14,35/14,86, in der Evotec zunächst nach unten drehte, ist eine alte Wendezone aus dem Jahr 2001, wie dieser ganz langfristige Chart offenbart. Jetzt ist diese Zone im zweiten Anlauf bezwungen … und der Weg somit erst einmal frei. Und wir sehen auch: Die nächste nennenswerte Widerstandslinie läge erst bei 23,13 Euro! Wie gesagt: Das muss nicht schnell gehen. Das muss sogar nicht einmal zwingend erreicht werden, auch, wenn die Entwicklung des Unternehmens so hervorragend ist, dass der Trend grundsätzlich so lange nach oben zeigen wird, bis sich da bei Gewinn und Umsatz mal dunklere Wolken zeigen würden, was momentan nicht erkennbar wäre. Aber das Potenzial an sich ist da – eine außerordentlich starke Aktie!

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!