Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

ETFs: Aufschlussreiche Kapitalströme

Manchmal kann es empfehlenswert sein, gewissermaßen einen Schritt zurück zu treten vom Tagesgeschäft und sich das große Bild anzuschauen. Weg vom Blick auf einzelne kurzfristige Kursbewegungen, hin zum Blick auf die großen Kapitalströme. Konkret: Wie haben sich die Zu- und Abflüsse bei europäischen ETFs zuletzt entwickelt?

Es fließen weiterhin netto Milliarden in ETFs

Zunächst einmal: Geld ist da! Den aktuellen Zahlen zufolge (Quelle: Lyxor ETF) sind auf Monatsbasis netto immerhin 4,7 Mrd. Euro in europäische ETFs geflossen. Netto-Zuflüsse bedeutet: Alle Zuflüsse abzüglich der Abflüsse im gleichen Zeitraum. Und diese ETFs profitierten dabei besonders:

Der Löwenanteil der Netto-Zuflüsse ging in Aktien-ETFs: Dorthin flossen netto rund 4,1 Mrd. Euro. Bei Anleihen ETFs waren es netto +466 Mio. Euro Zuflüsse. Das ist für diese Kategorie schon ein Erfolg, denn zuvor hatte es (wegen der Mini-Zinsen?) netto Rückflüsse gegeben. Und relativ neutral mit +98 Mio. Euro Zuflüssen blieb der Sektor Rohstoffe.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen