Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Einkaufsmanager weiterhin skeptisch

Gerade kamen die vorläufigen Ergebnisse für Juni seitens der Einkaufsmanager in Europa auf den Tisch. Vorweg genommenes Fazit: Keine Spur von Aufbruchsstimmung zu sehen!

In vielen Medien pickt man sich einzelne, stark ausgefallene Daten zu den Einkaufsmanagerindizes heraus und preist dann deren Optimismus. Aber man muss sich das Gesamtbild ansehen, und das nicht nur für Deutschland, sondern für die Eurozone insgesamt. Und man sollte sich nicht ablenken lassen: Referendum in Großbritannien hin oder her, die Wirtschaft läuft weiter und deren Daten sind unverändert entscheidend.

Richtig ist: Werte über 50 deuten an, dass die Wirtschaft wächst. Aber es muss auch eine gewisse Dynamik dabei sein, zumal Werte zwischen 49 und 52 Punkten immer noch als im Bereich der Stagnation angesiedelt zu sehen wären. Und viel mehr geht da eben nicht. Konkret zeigt sich momentan folgendes Bild:

Frankreich mau, Deutschland o.k.

Frankreich verharrt weiterhin in der leicht negativen Zone unter 50 Punkten, wobei das für den Bereich der Industrie (47,9 Punkte) und den Dienstleistungssektor (49,9) gleichermaßen gilt. Damit liegen die Ergebnisse unter dem Vormonatswert und zugleich unter den Prognosen.

In Deutschland hält man sich über 50. Industrie gute 54,4 nach 52,1 im Mai. Dienstleistungssektor 53,2, was allerdings gegenüber Mai einen Abstieg bedeutet (55,2).

Die Eurozone insgesamt meldete, als Durchschnitts-Ergebnis der Daten der einzelnen Länder, 52,6 Punkte im Industriesektor und 52,4 Punkte bei den Dienstleistern. Wie gesagt:

Zu wenig Schwung

Alles ganz nett. Aber ohne Dynamik und: Man bewegt sich damit seit zwei Jahren in einer schmalen Zone, was bedeutet: Man hält immer irgendwie ein Mini-Wachstum, aber der Schwung, der das Vertrauen geben könnte, dass dieses Wachstum wirklich tragfähig ist, fehlt. Das mag man momentan unter dem Eindruck der Abstimmung in Großbritannien ignorieren, aber ab kommender Woche dürften auch diese Aspekte wieder eine Rolle spielen … und Daten wie diese sind nicht gerade ein Treibsatz für eine nachhaltige Hausse.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen