Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Ein möglicher Ausweg für faule Kredite?

Es ist keine Neuigkeit, dass insbesondere italienische Banken mit einer durchaus großen Menge an „faulen Krediten“ in ihren Bilanzen zu kämpfen haben. Forderungen, bei denen es extrem unwahrscheinlich ist, dass die gesamte Höhe der Forderung durchgesetzt werden kann. Das hat in den letzten Wochen und Monaten insbesondere italienische Banken und auch die gesamte italienische Börse belastet. Angesichts der mit den faulen Krediten verbundenen Unsicherheit wohl zu Recht – denn Unsicherheit mögen Börsianer bekanntlich gar nicht…

Faule Kredite im Angebot!

Letzten Freitag sahen wir nun eine interessante Entwicklung. Und zwar hat eine italienische Bank einen ganzen Batzen ihrer „Problem-Kredite“ gebündelt und zunächst an eine Zweckgesellschaft verkauft. Diese wiederum bot diese Pakete mit fragwürdigen Krediten (Volumen ca. 480 Mio. Euro) am freien Markt an. Mit offenem Visier – d.h., den potenziellen Käufern war klar, dass es sich um problematische Kredite handelt.

Im Gegenzug gab es hohe Rabatte. Dieser „Discount“ soll bei über zwei Dritteln gelegen haben: Denn der durchschnittliche Verkaufspreis soll sich im Bereich 31% des Nominalwertes der Forderungen orientieren. Das sieht nach einer gangbaren Lösung aus: Die Ramsch-Kredite werden verkauft, möglichst breit gestreut. Wenn sie dann ausfallen, wäre das schlecht für die Performance der Käufer – aber nicht mehr problematisch im Sinne eins möglichen Banken-Crashs. Die Banken selbst hätten Sicherheit. Sie müssten gut zwei Drittel der Kredite abschreiben, ein knappes Drittel würden sie sofort erhalten. Mal sehen, ob sich dies als gangbare Lösung für den italienischen Bankensektor erweisen wird!

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen