Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

E.ON wird komplett plattgemacht!

Anteilseignern von E.ON dürfte heute das Lachen vergehen. Die Aktie muss nämlich ordentlich Federn lassen und rauscht rund fünf Prozent in die Tiefe. Die Anteilsscheine wechseln damit nun schon für 9,57 EUR den Besitzer. Sehen wir hier eine kurze Verschnaufpause oder geht es jetzt weiter runter?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Trotz dieser Verluste bleibt die übergeordnete Charttechnik positiv. Die nächste Hürde kann nämlich immer noch aus dem Stand genommen werden. Immerhin beträgt der Abstand zum 4-Wochen-Hoch nur rund sieben Prozent. Der bisherige Bestwert liegt bei 10,21 EUR. Auf uns warten also ein paar Tage voller Spannung.

Die übergeordnete Perspektive wird über den 200-Tage-Durchschnitt bestimmt, der momentan bei 9,57 EUR verläuft. Im großen Bild bestimmen daher Abwärtstrends das Geschehen. Da die Aktie momentan oberhalb ihrer 50-Tage-Linie bei 9,07 EUR notiert, zeigen die mittelfristigen Trendpfeile nach oben.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen