Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Durr: Alarmstufe Rot!

Durr-Aktionäre dürften heute regelrecht verzweifeln. Schließlich kommt die Aktie mit einem Minus rund drei Prozent unter die Räder. Dadurch sind die Wertpapiere nun schon für 22,34 EUR zu haben. Für die Bären ist das ein gefundenes Fressen oder …?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Trotz der aktuellen Verluste sieht es noch ganz gut aus. Der Ausbruch über eine wichtige Hürde ist nämlich nach wie vor aus dem Stand möglich. Unter dem Strich genügt ein Plus von rund vier für den Sprung auf ein neues Monatshoch. Der bisherige Bestwert liegt bei 23,32 EUR. Wir stehen also unmittelbar vor der Entscheidung.

Für die übergeordnete Perspektive wird häufig der gleitende Durchschnitt 200 bei derzeit 25,08 EUR analysiert. Damit sind für Durr langfristige Abwärtstrends zu unterstellen. Anleger, die mittelfristig orientiert sind, sehen sich momentan mit Aufwärtstrends konfrontiert, da die Aktie ober ihrer 50-Tage-Linie notiert.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen