Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Droht bei PayPal jetzt der Ausverkauf?

Das Lachen dürfte PayPal-Aktionären heute vergehen. Denn der Kurs macht keinen guten Eindruck und kommt rund vier Prozent unter die Räder. Die Anteilsscheine wechseln damit nun schon für 72,48 USD den Besitzer. Stehen die Bären jetzt dauerhaft auf der Kommandobrücke oder wie geht es weiter?

Trading-Idee für spekulative Anleger: Seit Kriegsbeginn in der Ukraine explodieren die Energiepreise. Damit eröffnen sich für zahlreiche Aktien jetzt herausragende Gewinnchancen. Wir haben die aussichtsreichsten Kandidaten für Sie zusammengestellt. Hier geht´s zum Gratis-Download.

Kursverlauf von PayPal der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche PayPal-Analyse einfach hier klicken.

Angesichts dieses Ausverkaufs sollten sich die Bullen jetzt erst einmal ein sicheres Plätzchen suchen. PayPal rast nämlich immer weiter auf eine wichtige Haltezone zu. Schließlich ist das viel beachtete Ein-Monats-Tief nur noch rund 0,6 Prozent entfernt. Bei 72,08 USD liegt dieser Haltegriff. Uns stehen also ein paar spannende Tage bevor!

Für die übergeordnete Perspektive wird häufig der gleitende Durchschnitt 200 bei derzeit 187,93 USD analysiert. Im großen Bild bestimmen daher Abwärtstrends das Geschehen. Mittelfristig zeigen die Trendpfeile nach unten, denn die 50-Tage-Linie notiert derzeit bei 101,58 USD.

Tipp für spekulative Anleger: Seit dem russischen Einmarsch in der Ukraine explodieren die Aktien von Alternativen Energieproduzenten. Welche Titel jetzt die Chance auf eine Ver-Zehn-Fachung bieten, lesen Sie hier ausnahmsweise völlig kostenlos.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X