Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Droht bei BASF jetzt der Ausverkauf?

BASF-Aktionäre werden heute auf eine harte Probe gestellt. Bei einem Absturz der Aktie um rund sechs Prozent dürfte das niemanden verwundern. Für ein Papier müssen damit nur noch 51,00 EUR hingelegt werden. Ist das erst der Anfang oder wie geht es nun weiter?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Trotz dieser Verluste bleibt die übergeordnete Charttechnik positiv. Da die nächste entscheidende Hürde nach wie vor greifbar ist. Momentan müsste die Aktie rund fünfzehn Prozent für neue 4-Wochen-Hochs steigen. Dieses Hoch liegt bei 58,40 EUR. So viel Spannung erleben wir sonst nur in Ausnahmesituationen.

Anleger, die von den Zukunftsaussichten von BASF überzeugt sind, haben nun noch einmal die Chance zum günstigen Nachkauf. Schließlich gibt es heute einen satten Rabatt. Wer ohnehin eher skeptisch ist, für den ist der heutige Tag eine weitere Bestätigung.

Fazit: In unserem brandaktuellen Sonderreport lesen Sie alles über die Corona-Krise und die Börsen. Hier kostenfrei lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen