Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Die Wirtschaftskrise ist noch nicht vorbei

Die Aktienmärkte haben das Vor-Corona-Niveau mehrheitlich wieder erreicht. Somit ist alles in Butter, könnte man meinen. Der Corona-Abschwung wurde bereits ausgeglichen. Doch das ist nicht korrekt.

Während die Aktienmärkte haussieren, liegen große Teile der realen Wirtschaft noch am Boden. Die Arbeitslosenquote betrug im September (aktuell verfügbare Zahlen) 6,2%. Das ist ein Anstieg um ein Viertel im Vergleich zum Vorjahr. Deutschland steht damit vergleichsweise gut da, allerdings verzerrt der deutsche Sozialstaat die Statistik.

Kurzarbeit rettet Arbeitsmarkt

Durch das Kurzarbeitergeld werden zahlreiche Arbeiter in Lohn und Brot gehalten. Ob nach der Krise für alle noch Platz in den Unternehmen sein wird, muss sich erst noch zeigen. Banken, Touristiker, Fluggesellschaften und Automobilhersteller und -zulieferer haben bereits drastische Stellenkürzungen angekündigt.

Aktienmarkt koppelt sich von Realwirtschaft ab

Der Aktienmarkt spiegelt im Moment nicht den fragilen Zustand unserer Wirtschaft wider. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen fließt viel Geld in den Markt. Die Notenbanken stemmen sich mit riesigen Gelddruckprogrammen gegen die Krise. Das Geld kommt häufig nicht in der Realwirtschaft an und fließt in die Finanzmärkte. Aktien- und Immobilienblasen sind die Folge.

Zudem sind in den großen Aktienindizes viele Unternehmen vertreten, die von der Krise profitieren. Amazon, Facebook, Apple & Co. bauen ihre Marktmacht im Schatten der Krise aus. Auch Dank dieser Indexschwergewichte entwickeln sich die Aktienmärkte so gut. Denn wie überall gibt es auch an der Börse Gewinner und Verlierer.

Krisen sind Chancen für Disruptoren

Wenn sich die bisherigen Gewissheiten auflösen, bestehen für mutige Unternehmer große Chancen die Welt zu verändern. Die Digitalisierung ist nur einer der sichtbarsten Treiber für die rasante Veränderung unserer Lebenswelt.

Auch die digitale Medizin ist im Kommen. Künftig werden Arztbesuche nicht mehr so häufig nötig sein. Videosprechstunden – auch bei räumlich weit entfernt praktizierenden Spezialisten – sind mittlerweile technisch möglich. Wenn dies mit der entsprechenden Diagnostik mit einem Fitnesstracker am Arm des Patienten kombiniert wird, ergeben sich ganz neue Behandlungschancen, die die Lebensqualität der Menschen verbessern können.

Das Öl-Zeitalter geht zu Ende. Neue Antriebsformen werden entdeckt. Ob sich am Ende das Elektro-Auto, der Wasserstoffantrieb oder eine völlig andere Form der Energienutzung durchsetzt, ist offen. Auf jeden Fall gibt es sehr viel Raum für innovative Ideen und Geschäftsmodelle.

In den vergangenen 20 Jahren waren die Chancen nie so gut wie heute, um von innovativen Geschäftsideen zu profitieren. Die Welt befindet sich im Wandel. Unternehmen, die sich nicht darauf einstellen, werden früher oder später vom Markt verschwinden. Für die innovativen Anbieter ergeben sich hervorragende Chancen. Auf welcher Seite wollen Sie stehen?
Mit freundlichen Grüßen

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Alexander von Parseval

Chefanalyst Rendite Telegramm

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen