Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Deutsche Bank: Zurück in die Zukunft?

Immer mehr verunsicherte Anleger kehren der Deutschen Bank den Rücken. Die Aktie sackte auch heute ab. Aber lassen Sie sich davon nicht beirren, denn es gibt Hoffnung:

Hamad Bin Jassim Bin Jabor Al-Thani, Scheich aus Katar und sein Cousin Hamad Bin Khalif Al-Thani, der ehemalige Staatschef, hatten erst vor kurzem ihre Anteile an der Deutschen Bank auf 10 Prozent aufgestockt. Seither ist der Kurs zwar gefallen, aber die Katarer geben sich angriffslustig.

Sie könnten sich vorstellen, die Deutsche Bank mit neuem Kapital zu stützen und gemeinsam mit anderen Investoren eine Sperrminorität von 25 Prozent zu erwerben. Das Bundesfinanzministerium hätte jedenfalls nichts gegen ein noch stärkeres Engagement aus Arabien.

Doch sollten die Katarer tatsächlich aufstocken, würden sie wohl auch auf Veränderungen drängen. Ihrer Ansicht nach sollte sich die Bank stärker zum globalen Investmentbanking bekennen, denn dort allein habe sie das Potenzial, großes Geld zu verdienen und wieder neue Marktanteile zu gewinnen. Dies wäre sicherlich eine „Zurück-in-die-Zukunft-Strategie“, die sich langfristig für Sie auszahlen könnte. Aktionäre müssen aber wohl einen langen Atem beweisen, bis sich die Aktie von den Verlusten erholt.

Sie möchten gerne regelmäßig informiert sein, wo sich Chancen auftun oder Risiken lauern? Gerne – nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen, börsentäglichen Newsletter „Börse am Mittag“. Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

 

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen